12.11.2014 - 15.11.2014 | Konferenz: 'In Da House - Das Haus und seine Vorstellung in den Künsten und Wissenschaften' an der Universität Potsdam
 
 
Die Ausgangsüberlegung dieser Konferenz ist, dass man in Zeiten des ‚modularen‘ Wohnens oder Bauens, der Containerdörfer und -Heime, der Fertig- oder gar Huckepack-Häuser auf Sattelschleppern, der intelligenten kommunizierenden Ökobauten und der betonhaften Trabantenstädte, vielleicht noch einmal vom Haus als solchem, vom Haus als (Kulissen-)Idee und Vorstellung handeln kann. Gemeint ist nicht so sehr die (Gottfried) Sempersche Urhütte, sondern das Haus als Symbol und Strukturelement des Bewohnens realer und imaginärer Umgebungen.

Mit einem internationalen Blick über unterschiedliche Fachgebiete möchten wir die Kenntnisse über den metaphorischen Apparat ‚Haus‘ verbinden und erweitern; ein Fokus wird sein, das Haus als Paradigma des Austauschs und des Sozialen, als Kulisse und Spielort, als (akustisch und optisch) allgegenwärtigen Mitspieler im Film, im Videoclip und im Computerspiel zu erkunden.

Wir sind sehr froh darüber, die Konferenz als internationales Gemeinschaftsprojekt der Professur Medienkulturgeschichte am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam mit Beteiligung und Unterstützung der Faculté des Lettres, des Sciences Humaines, des Arts et des Sciences de l’Éducation der Universität Luxemburg in der neu eröffneten „Wissenschaftsetage“, hoch über den Dächern Potsdams, ausrichten zu können. Gastgeber und Ansprechpartner für die inhaltliche Planung sind Prof. Dr. Heiko Christians (Universität Potsdam) und Prof. Dr. Georg Mein (Université du Luxembourg). Neben der engen Zusammenarbeit bei der Planung wird die Konferenz durch die Universität Luxemburg finanziell unterstützt.
 
   
04.11.2014 | 18:00 - 20:00 | EMW-Vollversammlung
 
 
Am 4. November 2014 findet um 18 Uhr die Vollversammlung der Europäischen Medienwissenschaft statt. Alle Studierenden und Lehrenden der EMW sind aufgerufen an der Vollversammlung teilzunehmen. Die aktuellen Themen werden noch bekannt gegeben. Im Rahmen der Vollversammlung wird der neue Fachschaftsrat gewählt und es ist die einzige Gelegenheit im Semester, mit der gesamten Studierendenschaft und den Dozierenden über studiengangsrelevante Themen zu diskutieren.

Tagesordnungspunkte

TOP 1) Begrüßung
TOP 2) Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 3) Vorstellung der Kandidat_innen für die Wahl zum Fachschaftsrat
TOP 4) Durchführung der Wahl durch die Wahlleitung
TOP 5) Anliegen der Dozierenden (Vorstellung Studienausschuss, Anwesenheitsregel, Hausarbeiten und Notenvergabe, Projektwoche, Sonstiges)
TOP 6) FSR-Finanzbericht
TOP 7) Bericht aus den Gremien
TOP 8) Pläne für das Wintersemester
TOP 9) Veranstaltungshinweise
TOP 10) Anliegen aus der Fachschaft
TOP 11) Sonstiges

Ort: Campus Neues Palais, Haus 9, Raum 102
Datum: 04. November, 18 Uhr
 
   
28.11.2014 | 19:30 - 00:00 | Samuel Weber - 'Measure for Immeasure' | Lecture und Talk am ICI Berlin
 
 
Im Jahre 1942 hielt Martin Heidegger seine letzte Vorlesung zur Poesie Hölderlins. Das Motiv des Unheimlichen reflektierend, beschäftigt sich Heidegger zu einem kritischen Augenblick des Zweiten Weltkrieges mit der Relation von Heimat und der Fremde und wie Poesie - vor allem die Hölderlins - zur Geschichtsschreibung und zum historischen Denken beitragen kann.

Dieser Talk hat das Ziel einige Aspekte des Zusammenspiels von Poesie und Politik, von Sprache und Gewalt zu klären und nachzuvollziehen.

Teilnehmende

Samuel Weber unterrichtet Deutsch und vergleichende Literaturwissenschaft an der Northwestern University, Illinois, USA, wo er einen Lehrstuhl für Humanwissenschaften inne hat. Zudem leitet er das 'Northwestern Paris Programm in Critical Theory'. Seine aktuelle Forschung hat das Ziel die Relation zwischen Singularität und Generalität im Bezug auf auf Politik, Poesie und Literaturwissenschaft erneut zu überdenken.

Astrid Deuber-Mankowsky - Gesprächspartnerin
Professorin der Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum

Michaela Wünsch - Moderation
Marie-Curie Projekt REPEAT, Universität Potsdam


Die Lecture ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam, dem EU Projekt REPEAT und dem ICI Berlin.
 
   
17.10.2014 | APPLAUS, APPLAUS! APPLAUS-Party
 
 
Feiert mit uns unsere Absolventinnen und Absolventen:
Am Freitag, den 17. Oktober, um 18 Uhr eröffnet die APPLAUS-Ausstellung im Designgebäude am Campus Fachhochschule. 


Ab 21 Uhr steigt die große APPLAUS-Party unter dem Motto "Professoren legen auf".
Die Professoren von FB Design und FB Informationswissenschaften werden von DJane & EMWlerin Sara Krieg unterstützt. 

APPLAUS, APPLAUS! Party
Der Eintritt ist frei.
Ort: Theatersaal der FHP im Hauptgebäude
 
   
17.10.2014 - 18.10.2014 | APPLAUS 2014 | Design- und EMW-AbsolventInnen stellen aus
 
 
Ort: Hauptgebäude der FH Potsdam, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam
Termin: 17. und 18. Oktober 2014


Am 17. und 18. Oktober stellen hervorragende Absolventinnen und Absolventen im neuen Gebäude des Fachbereichs Design (Haus D) am Campus Fachhochschule ihre Abschlussarbeiten vor. Die präsentierten Arbeiten werden in diesem Jahr zum ersten Mal von einer Jury kuratiert. Zu den diesjährigen Höhepunkten von Applaus gehört auch das Applaus Symposium: Netzwerkeln – Verstrickt in die Net-Work-Life-Balance, das moderne Arbeitsweisen und die allgegenwärtige Vernetzung thematisiert.

Charakteristisch für den Fachbereich Design ist die enge Verzahnung seiner Studien­gänge Interface-, Kommunikations- und Produktdesign sowie Europäische Medienwissen­schaft, einem Kooperationsprojekt mit der Universität Potsdam. Diese Vernetzung ermöglicht ein einzigartiges, fächerübergreifendes Ausbildungsprofil mit starkem Forschungs- und Praxisbezug, das sich in den präsentierten Abschlussarbeiten widerspiegelt.


17. Oktober
18:00 Uhr - Ausstellungseröffnung
Impulsvortrag von Daniela Trochowski, Staatssekretärin des Ministeriums der Finanzen des Landes Brandenburg
Ort: Foyer & Hörsaal FHP, Haus D
19:00 Uhr - Sektempfang, Ort: Foyer FHP, Haus D
21:00 Uhr - Applaus Eröffnungsparty, Professorinnen legen auf
Ort: Theaterwerkstatt · Hauptgebäude FHP

18. Oktober
10:00 –18:00 Uhr Ausstellung, Ort: FoyerFHP, Haus D
11:00 Uhr - Festakt der drei Studiengänge ID, KD und PD, Großer Hörsaal · Hauptgebäude
14:00 Uhr - Applaus Symposium Netzwerkeln – Verstrickt in die Net-Work-Life-Balancemit künstlerischem Beitrag, Ort: Hörsaal FHP, Haus D (Infos siehe unten)
19:00 Uhr - Abschlussfeier des Studiengangs EMW, Hörsaal FHP, Haus D

APPLAUS SYMPOSIUM - Netzwerkeln – Verstrickt in die Net-Work-Life-Balance

Die Gesellschaft und ihre Strukturen unterliegen einem andauernden Wandel, der sich insbesondere in jenen Strukturen zeigt, die heute mit dem Netzwerk-Begriff belegt werden. Nahezu jeder Mensch ist inzwischen in irgendeiner Form vernetzt. Sichtbar wird die Allgegenwart des Themas Networking heute nicht nur durch die bekannten digital-sozialen Netzwerke, sondern in besonderer Weise auch durch Coworkingspaces als alternative Arbeitsplatz-Modelle. Die Community der unabhängigen Kreativen will, so scheint es, nicht länger in Cafés, Parks oder von Zuhause aus arbeiten, sie entwirft ein neu geordnetes, kollegiales und dennoch flexibles Arbeitsumfeld. In Großraumbüros mit Arbeitsplätzen und installierter Infrastruktur mietet sie sich ein und bildet zusammen mit Gleichgesinnten in gemeinsam gestalteten Events und Workshops Gemeinschaftsgefühle und Synergien. Die sowohl flexible, unverbindliche als auch zeitlich begrenzte Nutzung dieses Konzepts aller Beteiligten stellt allerdings neue Fragen an die gegenwärtige Form des Netzwerkelns:
Inwiefern bieten Coworkingspaces Gegenmodelle zu etablierten Arbeits(platz)modellen? Wie trennt die sogenannte digitale Bohème Arbeit von Freizeit? Sind die Knotenpunkte eines Arbeitsnetzwerks mit denen in sozialen Netzwerken vergleichbar?

Vortragende

Dr. Sebastian Gießmann
Rabea Rugenstein
Jasmin Wiefek
Volker Strübing

Dr. Sebastian Gießmann forscht als Medien- und Kulturwissenschaftler an der Universität Siegen zur Netzwerkgeschichte und zum Internet. Rabea Rugenstein geht als Kultur- und Medienwissenschaftlerin das Thema Netzwerke vor allem über die historische Entwicklung der Künstlerver­einigungen an. Jasmin Wiefek gewährt als Mitgestalterin der Thinkfarm Berlin einen Einblick in die moderne Coworking-Szene. Das Trio wird ergänzt durch einen künstlerischen Beitrag des mehrfachen deutschen Meisters im Poetry-Slam Volker Strübing.

18. Oktober 2014
Fachhochschule Potsdam
Hörsaal · Haus D
14 – 17 Uhr
 
   
06.10.2014 - 10.10.2014 | Einführungswoche der StudienanfängerInnen & Einschreibung in Lehrveranstaltungen
 
 
Zur Begrüßung der neuen BA- und MA-Studierenden beginnt am Montag, den 06. Oktober 2014 die Einführungswoche für die StudienanfängerInnen der EMW (BA & MA).

Den Auftakt der Woche, in der die wichtigsten Fragen zum Studienbeginn geklärt werden, bildet die obligatorische Semestereinführung durch die Lehrenden des Studiengangs:


Mo, 06.10.2014
12:00–13:00 Uhr - StudienanfängerInnen im BA
Ort: Campus der Universität (Standort Neues Palais), Haus 8, Raum 0.64

13:30–14:30 Uhr - StudienanfängerInnen im MA
Ort: Campus der Universität (Standort Neues Palais), Haus 8, Raum 0.64

Im Anschluss an die Begrüßung findet das traditionelle Erstsemesterfrühstück statt, das von der Studierendenvertretung organisiert wird. (13:00–14:15 Uhr BA-Erstsemesterfrühstück; 14:30–15:30 Uhr MA-Erstsemesterfrühstück, Haus 9, Raum 2.04) Der Fachschaftsrat stellt sich dabei den neuen Studierenden vor. Neben dem gemeinsamen Essen und Kennenlernen werden aufkommende Fragen von Studierenden höherer Semester beantwortet.

Im Rahmen der Semestereinführung sowie des Erstsemesterfrühstücks wird auch das Prozedere der Einschreibung in alle Lehrveranstaltungen des Studiengangs (BA & MA) erklärt. Vor dieser Einführung müssen sich die StudienanfängerInnen in keiner Weise um die Teilnahme an Lehrveranstaltungen kümmern. Die Einschreibung beginnt erst ab Dienstag, den 7. Oktober und wird ausführlich am Montag erläutert.


Di, 07.10.2014
Ab 8:00 Uhr - Einschreibung in die Lehrveranstaltungen


Mi, 08.10.2014
10:00–12:00 Uhr - BA-Einführung "Wie studieren und wissenschaftlich arbeiten?" (Prof. Anne Quirynen & Prof. Dr. Heiko Christians) - obligatorische Informationsveranstaltung
Ort: Campus der Universität (Standort Neues Palais), Haus 9, Raum 204

Im direkten Anschluss daran findet der Campusrundgang für alle EMW-StudienanfängerInnen (BA & MA) statt. (Treffpunkt: vor Haus 9) An der Universität und an der Fachhochschule werden die wichtigsten Einrichtungen und Gebäude vorgestellt. Der Rundgang endet auf dem FH-Campus Pappelallee, wo im Anschluss ein Sit-in im Casino der FH stattfindet, zu dem alle EMW-Studierenden und -Lehrenden herzlich eingeladen sind.


Do 9.10.2014
10:00 -18:00 Uhr - Präsentation der Master-Verbundsarbeiten aus den letzten Semestern im 30-Minuten-Takt
Ort: FH Potsdam, Raum D116 und D103


Fr 10.10.2014
12:00 Uhr - Ende der Einschreibung
20:00 Uhr - Kneipentour durch Potsdam, angeboten von der Fachschaft der EMW
Treffpunkt: Tram-Haltestelle "Brandenburger Straße"
 
   
Vorlesungsverzeichnis und Einschreibung WiSe 2014/2015
 
 
Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis für das WiSe 2014/2015 ist online. Bis zur Einschreibung können sich jedoch noch geringfügige Änderungen ergeben.

Die Einschreibung für die Kurse der EMW im Wintersemester 2014/2015 beginnt direkt über die EMW-Website am Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 8:00 Uhr und endet am Freitag, den 10. Oktober 2014 um 12:00.

Bitte denken Sie daran, vor der Einschreibung in der virtuellen Lehre die Semesterzahl im persönlichen Account zu aktualisieren!