EMW Abroad
 
 
Zehn Studierende
Wintersemester 2012/13

Bachelorstudium
Auslandssemester

Wer Lust auf ein Auslandssemester hat, sollte schnellstmöglich www.emw-abroad.com besuchen!

Zehn hochmotivierte EMW-Studenten haben sich zusammengefunden, um zweiwöchentlich von ihren Aufenthalten in der Ferne zu berichten und euch exklusive Tipps und Tricks rund um das Auslandsstudium zu geben.

Wir – Sarah Krieg, Christopher Albrodt, Luis Krummenacher, Sabeth Kerkhoff, Judith Pietreck, Kai Giersberg, Carolin Modla, Jenny Pohl, Tine Schlaak und Jana Zschiesche – laden euch herzlich dazu ein, ein Teil unserer Reise zu werden!
 
   
Istanbul
 
 
Philipp Weber
Wintersemester 2007/08

Bachelorstudium
Auslandssemester

Als die Bilgi-University in Istanbul als neue Partneruniversität vorgestellt wurde, stand es für mich schnell fest: Auf nach Istanbul, dem Schmelztiegel der europäisch-christlichen und asiatisch-islamischen Kultur! Dem Charme dieser Stadt zu erliegen, ist ein wunderbares Erlebnis und lässt mich einen neuen Blick auf Europa werfen.
 
   
Roskilde 2003/2004
 
 
Seifert, Stefan Saffert
2003/2004

Bachelorstudium
Auslandssemester

Wir sind zwei Studenten der "Europäischen Medienwissenschaft" an der Universität Potsdam in Brandenburg.
Nach vier Semestern übelst anstrengenden Studierens war es definitv mal Zeit für etwas Abstand und daher haben wir beschlossen, unsere Heimat-Uni für das Wintersemester 2003/04 zurückzulassen und stattdessen im Ausland zu sehen, was man dort in akademischen Kreisen so treibt.
 
   
62 Tage in Riga
 
 
Susi Müller
2003

Bachelorstudium
Praktikum

Ich wollte eigentlich nie irgendwo anders leben. Auch nicht für zwei Monate. Die Fremde erschien mir unheimlich und wenig reizvoll. Länger als einen Urlaub, der bei mir nicht länger als drei Wochen dauert, wollte ich nie weg. Nun sind neun Wochen um. Riga, von dem ich vermutet hatte, es befände sich mindestens auf dem Mond, ist erheblich in Richtung Erde gerückt. Selbst der Ostseestrand in Júrmala hat, dank des anhaltenden Tauwetters, nicht mehr viel von Mondlandschaft. Riga war mir für zwei Monate ein zu Hause und es hat sich redlich Mühe gegeben dabei. Nie hatte ich das Gefühl, nicht mehr dort bleiben zu wollen.