Portrait - Prof. Dr. Birgit Schneider
 
   
Kurzbiografie
Forschungsprojekt „Klimabilder“
Klimatek
Netzwerke & Kooperationen
Veröffentlichungen


Bio and publication list in English (PDF)

Kurzbiografie

Dr. Birgit Schneider studierte Kunstwissenschaft, Medientheorie und Medienkunst an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, am Goldsmiths College London und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Neben ihrer Tätigkeit als freie Grafikerin in einem Gestaltungsbüro und Projektraum (1997-2002) war sie von 2000 bis 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin an Abteilung „Das Technische Bild“ an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihre Dissertation erschien unter dem Titel „Textiles Prozessieren. Eine Mediengeschichte der Lochkartenweberei“ 2007. Seit 2009 ist sie mit einem Dilthey Fellowship zum Thema „Klimabilder“ an der Europäischen Medienwissenschaft der Universität Potsdam angesiedelt. Im Sommersemester 2010 vertrat sie die Professur Geschichte und Theorie der Kulturtechniken an der Bauhaus-Universität Weimar. 2014/15 war sie Visiting Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society in München sowie Senior Fellow am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung in Weimar. Seit 2016 ist sie Professorin für Medienökologie an der Universität Potsdam.

Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Feld von Bild-, Kultur- und Medienwissenschaften: Grafische Methoden wie Karten und Diagramme, Klimabilder, Datenvisualisierung, digitale Bilder; Theorie und Technikgeschichte des Textilen und der Lochkarte; Camouflage – Strategien der Unsichtbarkeit um 1900; TV-Geschichte + Interferenz und Störung; Kunst- und Mediengeschichte von Sound & Vision.

Von 2002-2012 trat sie mit künstlerischen Performances im Bereich von Interferenz und Sound & Vision bzw. technischer Synästhesie im Rahmen von "mikomikona" auf (u.a. ars elektronica, shift Basel, clubtransmediale Berlin).

nach oben



Klimabilder. Eine Typologie der Visualisierung des Klimas und seiner Wandlungen seit 1800. Forschungsprojekt am Institut für Künste und Medien im Rahmen eines Dilthey-Fellowships

Im Zuge des Projektes werden zweihundert Jahre Visualisierungen der Klimawissenschaften gesichtet, gesammelt und analysiert. Bilder spielten von Beginn an innerhalb der Klimaforschung eine besondere Rolle, da, zugespitzt formuliert, das Klima überhaupt erst auf der Grundlage von Visualisierungsmethoden evident gemacht werden konnte.
Die Motivation, sich diesem Forschungsfeld zu stellen, rührt einerseits aus einer Beschäftigung mit Diagrammen. Hier stellt die Erforschung der Klimabilder einen Modellversuch für eine Geschichte und Theorie der wissenschaftlichen Diagrammatik dar, die zeigt, wie Methoden der analytischen Grafik Wissen, Erkenntnis, Denken und Forschen seit 1800 geformt und verändert haben.
Indem das Thema jedoch nicht nur historisch bearbeitet wird, sondern auch aktuelle Klimabilder auf ihre Geschichte der Visualisierung bezogen werden, lassen sich Erkenntnisse über den gegenwärtigen Status Quo der Klimadarstellungen gewinnen. Mit der Erforschung der historischen und aktuellen Klimabilder kann so ein Beitrag für die analytische Durchdringung eines gegenwärtig besonders virulenten wissenschaftlichen und soziopolitischen Problemfeldes geleistet und im besten Fall Orientierungswissen geschaffen werden.
Das Forschungsvorhaben ist am Institut für Kunst und Medien in Potsdam institutionell angesiedelt. Zudem wird das Projekt durch das ebenfalls in Potsdam ansässige Institut für Klimafolgenforschung das Projekt inhaltlich unterstützt. Diese doppelte Verankerung in den Geistes- und Naturwissenschaften trägt dem Disziplinen überschreitenden Charakter des Vorhabens Rechnung, welches in Potsdam zudem an einem wichtigen historischen und aktuellen Ort der Beobachtung und Modellbildung zu Klimafragen aufgestellt ist.

nach oben


Klimathek

Neben den rein wissenschaftlichen Analysen wird seit Beginn 2014 ein Konzept für eine Klimathek – ein Bild- und Medienportal zu Klimabildern für praktische Erfordernisse erarbeitet.

Vom 19.-20. Januar 2012 fand im Rahmen dieses Projekts die internationale Tagung "Image Politics. Pictur(e)ing Climate – Visualizations, Imaginations, Documentations." am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) statt. Die erweiterte Publikation der Vorträge erschien 2014 unter dem Titel Image Politics of Climate Change. Visualizations, Imaginations, Documentations bei transcript.

Vom 25.-27. November 2016 findet der Workshop „Practices in visual climate change communication“ des internationalen FIGO-Netzwerkes (siehe unten) am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam statt, organisiert von Thomas Nocke und Birgit Schneider.


Netzwerke & Kooperationen

Mitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft

Mitglied des internationalen Forschernetzwerkes „Go Figure - Visualizing Climate Change“ (FIGO)

Mitglied des wissenschaftlichen Netzwerks (DFG) "Atmosphäre & Algorithmen"

Geförderte der Initiative der Bundeskulturstiftung, "Über Lebenskunst", Haus der Kulturen der Welt, 2010/2011 mit der künstlerischen Feldstudie "Austertraum" zusammen mit Stefan Saffer

Mitglied des Instituts für textile Künste, An-Institut der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle

Kooperation mit dem Institut für Klimafolgenforschung Potsdam im Zuge des Projektes "Klimabilder"

nach oben



Veröffentlichungen

Bücher

  • Diagrammatik-Reader. Grundlegende Texte aus Theorie und Geschichte, gemeinsam mit Jan Wöpking und Christoph Ernst, De Gruyter, Berlin, September 2016.
  • The Technical Image. A History of Styles in Scientific Imagery, englische Fassung des Buchs Das Technische Bild, hrsg. mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel, Chicago Press 2015.
  • Image Politics of Climate Change. Visualizations, Imaginations, Documentations, hrsg. mit Thomas Nocke, Bielefeld: transcript / Columbia Press 2014.
  • Das Technische Bild. Kompendium für eine Stilgeschichte wissenschaftlicher Bilder, hrsg. mit Horst Bredekamp u. Vera Dünkel, Akademie Verlag Berlin 2008
  • Textiles Prozessieren. Eine Mediengeschichte der Lochkartenweberei, diaphanes, Berlin/Zürich 2007
  • Diagramme und bildtextile Ordnungen. Band 3,1 in der von Horst Bredekamp und Gabriele Werner herausgegebenen Reihe Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Akademie Verlag, Berlin 2005

Bücher in Planung
  • Klimabilder. Zur Bildgeschichte und –gegenwart der Klimavisualisierung, erscheint 2016.

Artikel, thematisch sortiert

Wissenschaftliche Bilder

  • The Technical Image. A History of Styles in Scientific Imagery, englische Fassung des Buchs Das Technische Bild, hrsg. mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel, Chicago Press, 2015.
  • The Image: A Cultural Technology. A Research Program for a Critical Analysis of Images. (Erweiterte Übersetzung der Editorials von 2008) gemeinsam mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel. In: The Technical Image. A History of Styles in Scientific Imagery. Hrsg. Gemeinsam mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel, Chicago Press 2015.
  • The Spectacle of Science: A Visual History of Venus Transit Observation. In: Transit Observation Simon Starling/Superflex: Reprototypes, Triangulations and Road Tests, Ausstellungskatalog, Thyssen-Borremisza Contemporary, Sternberg Press, Berlin 2012, S. 79-91.
  • Wissenschaftsbilder zwischen digitaler Transformation und Manipulation, in: Logik des Bildlichen. Zur Kritik der ikonischen Vernunft, hrsg. v. Martina Heßler, Dieter Mersch, transcript, Bielefeld 2009, S. 188-200
  • Das Technische Bild. Kompendium für eine Stilgeschichte wissenschaftlicher Bilder, hrsg. mit Horst Bredekamp u. Vera Dünkel, Akademie Verlag Berlin 2008
  • Editorial: Das Technische Bild. Gemeinsamer Artikel gemeinsam mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel. In: Das Technische Bild. Kompendium für eine Stilgeschichte wissenschaftlicher Bilder, hrsg. mit Horst Bredekamp u. Vera Dünkel, Akademie Verlag Berlin 2008, S. 8-11.
  • Gefleckte Gestalten. Tarnungstheorien und –praktiken (1900–1918). In: Struktur, Figur, Kontur. Abstraktion in Kunst- und Lebenswissenschaften, hrsg. v. Claudia Blümle, Armin Schäfer, diaphanes, Berlin/Zürich 2007
  • Rundbild und Augenblick. Gemeinsamer Artikel mit Vera Dünkel in: Der Ball ist rund. Kreis Kugel Kosmos, hrsg. v. Moritz Wullen, Bernd Ebert, Staatliche Museen zu Berlin, Berlin 2006
  • Bildwelten des Wissens. Gemeinsamer Artikel mit Horst Bredekamp, Angela Fischel und Gabriele Werner. In: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik. Bd. 1.1, Bilder in Prozessen, Berlin: Akademie Verlag 2003, S. 9-20.

Klimabilder, Ökologie

  • Burning worlds of cartography. A critical approach to climate cosmograms of the Anthropocene, in: Geography and Environment, John Wiley & Sons Ltd, 2016 (im Erscheinen)
  • Der „Totaleindruck einer Gegend“. Alexander von Humboldts synoptische Visualisierungen des Klimas, in: Ottmar Ette und Julian Drews (Hg.): Horizonte der Humboldt-Forschung. Natur, Kultur, Schrift, Georg Olms Verlag, Hildesheim et al, 2016, S. 53-78
  • Glashaus und Weltendach. Klimatologie als Lehre vom Haus, in: Heiko Christians, Georg Mein (Hg.): In da house. Das Haus und seine Vorstellung in den Künsten und Wissenschaften, München: Fink, 2016, S. 57-76
  • Kommentar zu Physiognomik der Gewächse von Alexander von Humboldt, in: Zeitschrift für Medien und Kultur, Themenheft “Medien der Natur“, 7 (2), 2016, S. 85-92
  • The Future Face of the Earth – Visual Semantics of Future in Climate Change Imagery of the IPCC, in: Matthias Heymann, Gabriele Gramelsberger, Martin Mahony eds.: Cultures of Prediction – Knowledge, Authority and Travelling Codes Epistemic and Cultural Shifts in Computer‐based Environmental Science, in Vorbereitung für 2015.
  • Twist and Shout. Images and Graphs in Skeptical Climate Media.(mit Thomas Nocke und Georg Feulner). In: Birgit Schneider, Thomas Nocke (Hg.): Image Politics of Climate Change. Visualizations, Imaginations, Documentations, Bielefeld: transcript, 2014.
  • Image Politics of Climate Change. Visualizations, Imaginations, Documentations, edited with Thomas Nocke, Bielefeld: transcript in Kooperation mit Columbia Press, März 2014
  • Berglinien im Vergleich. Bemerkungen zu einem klimageografischen Diagramm Alexander von Humboldts. In: HIN – Humboldt im Netz. Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien (Potsdam - Berlin) XIV, 26, 2013, S. 26-43.
  • Red Futures. The Colour Red in Scientific Imagery of Climate Change. In: Disaster as Image: Iconographies and Media Strategies across Europe and Asia, ed. Monica Juneja and Gerrit Jasper Schenk, Regensburg (Schnell & Steiner), Ende 2013.
  • Elemente einer Ikonografie der Klimamodelle. Eine bildkritische Analyse von Klimasimulationen. In: Andrea Sick, Dennis Paul (Hg): Rauchwolken und Luftschlösser. Temporäre Räume, Bremen, 2013.
  • Linien als Reisepfade der Erkenntnis. Alexander von Humboldts Isothermenkarte des Klimas, in: KartenWissen: Territoriale Räume zwischen Bild und Diagramm, Publikationsreihe Trierer Beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften, hrsg. v. Stephan Günzel, Lars Nowak, Dr. Ludwig Reichert Verlag Wiesbaden, 2012.
  • Climate Model Simulation Visualization from a Visual Studies Perspective, in: WIREs Climate Change, Vol. 3, Issue 2, March/April 2012, S. 185–193, Wiley-Blackwell.
  • Image Politics: Picturing Uncertainty. The Role of Images in Climatology and Climate Policy, in: Climate Change and Policy. The Calculability of Climate Change and the Challenge of Uncertainty Hrsg. v. Gabriele Gramelsberger, Johann Feichter, Springer, Berlin, Heidelberg 2011, S. 191-209.
  • Ein Darstellungsproblem des klimatischen Wandels? Zur Analyse und Kritik wissenschaftlicher Expertenbilder und ihren Grenzen, Kritische Berichte, Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften, Heft 3, 2010, S. 80-90.
  • Die Kurve als Evidenzerzeuger des klimatischen Wandels am Beispiel des „Hockey-Stick-Graphen“, in: Sehnsucht nach Evidenz; Zeitschrift für Kulturwissenschaften, hrsg. v. Karin Harrasser u.a., Bielefeld 1/2009, S. 41-55

Diagrammatik, Notationen

  • Operationalität und Optimieren. Einleitung, in: Diagrammatik-Reader. Grundlegende Texte aus Theorie und Geschichte, Hg. gemeinsam mit Jan Wöpking und Christoph Ernst, De Gruyter, Berlin 2016, S. 181-187
  • Strukturen und Ordnungssysteme. Einleitung, in: Diagrammatik-Reader. Grundlegende Texte aus Theorie und Geschichte, Hg. gemeinsam mit Jan Wöpking und Christoph Ernst, De Gruyter, Berlin 2016, S. 145-150
  • Ohne Linien ist der Geist blind. Elemente einer Praxis- und Wissensgeschichte der explorativen Grafik. In: Stillinien der Kunstgeschichte, hrsg. von Karsten Heck u. Wolfgang Cortjaens, in der Reihe „Transformationen des Visuellen“, Deutsches Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte, Bildarchiv Foto Marburg 2014.
  • Programmed Images: Systems of Notation in Seventeenth and Eighteenth-Century Weaving. (Englische Übersetzung des Artikels von 2008) In: The Technical Image. A History of Styles in Scientific Imagery. Hrsg. Gemeinsam mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel, Michigan Press 2014.
  • Programmierte Bilder. Notationssysteme der Weberei aus dem 17. und 18. Jahrhundert, in: Das Technische Bild. Kompendium für eine Stilgeschichte wissenschaftlicher Bilder, hrsg. v. Horst Bredekamp, Birgit Schneider, Vera Dünkel, Akademie Verlag Berlin 2008, S. 182-191
  • Mit bildnerischen Elementen operieren. Paul Klee und die Struktur der Weberei, in: Notation. Kalkül und Form in den Künsten, hrsg. V. Hubertus von Amelunxen, Dieter Appelt, Peter Weibel, Fürst & Iven Verlag, Berlin 2008, S. 269-278
  • Diagramme und bildtextile Ordnungen. Band 3,1 in der von Horst Bredekamp und Gabriele Werner herausgegebenen Reihe Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Akademie Verlag, Berlin 2005
  • Die Inventur des Luxus. Zwei visuelle Strategien zur Demonstration des königlichen Reichtums. In: Visuelle Argumentationen. Die Mysterien der Repräsentation und die Berechenbarkeit der Welt, hrsg. v. Horst Bredekamp, Pablo Schneider, Fink Verlag, Berlin 2005
  • Diagramm und bildtextile Ordnung in: Bildwelten des Wissens. Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Band 3,1: Diagramme und bildtextile Ordnungen, Akademie Verlag, Berlin 2005

Textiles

  • Digitality. In: Textile terms: A Glossary, hrsg. von Anika Reineke, Anne Röhl, Mateusz Kapustka, Tristan Weddigen, edition imorde, Emsdetten und Berlin, S. 75-78, erscheint 2016.
  • Klangteppiche. Transmediale Verhältnisse zwischen Weberei und Musik. In: IKKM-Hefte, Weimar, 5/1 2015.
  • Programmed Images: Systems of Notation in Seventeenth and Eighteenth-Century Weaving. In: The Technical Image. A History of Styles in Scientific Imagery. Hrsg. Gemeinsam mit Horst Bredekamp und Vera Dünkel, Chicago Press 2015. (Englische Übersetzung des Artikels von 2008)
  • Verfangen im Kabelsalat der Netze. Zu einer Geschichte der Netzwerkmetapher. In: Markus Brüderlin et al (Hg.): Matrix. Das Textile in Kunst und Kunsthandwerk von Gustav Klimt bis Chiharu Shiota, Ausstellungskatalog, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2013.
  • Caught in the Tangle of the Net. On a History of the Network Metaphor. In: Markus Brüderlin et al (Hg.): Matrix. Das Textile in Kunst und Kunsthandwerk von Gustav Klimt bis Chiharu Shiota, Ausstellungskatalog, Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz 2013. (Englische Fassung des Artikels von 2013)
  • Textile Codierungen. Mediale Übersetzungen von Material und Struktur bei Elaine Reichek, Patricia Waller und Ingrid Wiener, in: Metatextile: Identity and History of a Contemporary Medium, hrsg. Tristan Weddigen, in der Reihe Textile Studies 2, Edition Imorde, Emsdetten/Berlin, 2011, S. 109-120
  • Ornament in der Krise. Die zwei Kleider der Königin Marie-Antoinette, in: Kleidung im Bild. Zur Ikonologie dargestellter Gewandung, hrsg. v. Philipp Zitzlsperger, in der Reihe Textile Studies 1, Edition Imorde, Emsdetten/Berlin 2010, S. 153-165.
  • Notierte Muster. Notationssysteme der Weberei aus dem 17. und 18. Jahrhundert, in: Notationen und choreographisches Denken, hrsg. v. Gabriele Brandstetter, Franck Hofmann, Kirsten Maar, Rombach, Freiburg i.Br. /Berlin/Wien 2010, S. 111-129.
  • Bildtexturen. Ein Vergleich textiler Bildpunkte und digitaler Punktbilder, in: Maria Pimminger, Gabriele Werner (Hg.): Bildforschung und Geschlechterkonstruktionen, Studienjahr 07/08: Medien und Medienformate, Publikation zur Vortragsreihe, Wien 2008
  • Musterweberei für Esel. Lochkartensteuerung und Webautomatik im 18. Jahrhundert. In: Kultur & Technik. Das Magazin aus dem Deutschen Museum, Frühjahr 2007
  • Kleider für Automaten. Muster und Karten in der Lochkartenweberei des 18. Jahrhunderts unter spezieller Berücksichtigung des Webstuhls von Vaucanson. In: Technikgeschichte, Bd. 70, 2003, H.3, Berlin
  • Bildtexturen. Punkte, Zeilen, Spalten. In: Intervalle 5. Schriften zur Kulturforschung. Mimetische Differenzen. Der Spielraum der Medien zwischen Abbildung und Nachbildung, hrsg. v. Sabine Flach, Christoph Tholen, University Press, Kassel 2002
  • Textile Processing. Punkte, Zeilen, Spalten. Vorläufer elektronischer Bildtechniken. In: Beiträge zur Kunst- und Medientheorie. Projekte und Forschungen an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, hrsg. v. Hans Belting, Ulrich Schulze, Ostfildern-Ruit: Cantz Verlag 2000

(Bild)-Reproduktion und Muster

  • Die Konsequenz des Stoffes. Eine Medientheorie des Ornaments ausgehend von Gottfried Semper. In: Vera Beyer, Christian Spies (Hg.): Ornament. Motiv – Modus – Bild, München 2012, S. 253-280.
  • Muster, Textilien und Codierung. Elemente einer alternativen Mediengeschichte der Reproduktion, in: Reproduktion. Techniken und Ideen von der Antike bis heute, hrsg. von Jörg Probst, Reimer, Berlin 2011, S. 246-265
  • Die wahren Farben der Natur. Farbendruck im 18. Jahrhundert in der Zeitschrift Observations sur L’histoire naturelle, sur la physique et sur la peinture. In: Bildwelten des Wissens, Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik, Bd. 4,1: Farbstrategien, Akademie Verlag, Berlin 2006
  • Raster, Druck und Kolonialismus. Rasterungen im 19. Jahrhundert. In: Rasterfahndungen. Darstellungstechniken – Normierungsverfahren – Wahrnehmungskonstitutionen, hrsg. v. Tanja Nusser, Elisabeth Strowick, transcript, Bielefeld 2003
  • Bildreproduktion zwischen Rastern und Geweben. In: Techniken der Reproduktion, hrsg. v. Ulrike Bergermann u.a., Ulrike-Helmer-Verlag, Königsstein 2002

Störung

  • Riss, Rauschen, Störung. Rauschen und Störung in der Medienkunst. Mediale Auflösungserscheinungen zwischen Bildstruktur und Blick bei Nam June Paik. In: Bild-Riss: Textile Öffnungen im ästhetischen Diskurs, hrsg. von Mateusz Kapustka, in der Reihe Textile Studies, Edition Imorde, Emsdetten/Berlin 2015.
  • Interferenzen technischer Bilder zwischen Ästhetik und Störung, in: Störungen – Medien, Prozesse, Körper, hrsg. v. Kathrin Rottmann, Julia Fleischhack, Reimer, Berlin 2011, S. 125-139.

Fernsehen & Optophonie

  • Klangteppiche. Transmediale Verhältnisse zwischen Weberei und Musik. In: IKKM-Hefte, Weimar, 5/1 2015.
  • On Hearing Eyes and Seeing Ears: A Media Aesthetics of Various Relationships between Sound and Image, in: See this Sound. Adiovisiology II, Essays. Histories and Theories of Audiovisual Media and Art. Hrsg. v. Dieter Daniels, Sandra Naumann, Verlag der Buchhandlung König, Linz/Leipzig 2011, S. 174-190;
    darin auch: Ernst Chladni: Sound Figures (1787) S. 191-192; Maximilian Plessner: Die Zukunft des elektrischen Fernsehens (The Future of Electric Television) 1892, S. 193-195; Fritz Wilhelm Winckel: Sound/Image Transformations by Means of Television (1930), S. 196-197; Raoul Hausmann: Optophone (1922), S. 198-199.
  • Verkreuzte Künste. Ton-Bild-Experimente in Kunst und Technik der 1920er Jahre, in: Ultravision. Zum Wissenschaftsverständnis der Avantgarde, hrsg. v. Sabine Flach, Margarete Vöhringer, Fink, München 2010, S. 165-182.
  • Die Kunstseidenen Mädchen. Test- und Leitbilder des frühen Fernsehens. In: 1929. Beiträge zur Archäologie der Medien, hrsg. v. Stefan Andriopoulos, Bernhard Dotzler, Suhrkamp, Frankfurt a.M.: 2002, S. 54-79. (Französische Übersetzung: Images-Tests Télévisuelles et Points d’images aux débuts de la télévision allemande, in: La Télévision du téléphonoscope à Youtube. Pour une archéologie de l'audiovision, hrsg. v. Mireille Berton, Anne-Katrin Weber, Editions Antipodes, Lausanne 2009, S. 275-288.)
  • Bildgüte im Durchlauferhitzer. Die Bildpunkte des Fernsehens, in: Auflösung, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst e.V., Berlin 2006

Anderes

  • Miniaturbuch AUSTERTRAUM. Kompendium für eine Kultur der Zukunft, Lost Books, London 2011, zusammen mit dem Künstler Stefan Saffer.
  • weiße vernunft – siedlungsbau der 20er Jahre. architektur und lebensentwurf im neuen bauen. CD-Rom. Konzeption sowie Texte und Drehbuch des Kapitels Bauausstellungen, hrsg. v. Katharina Bosch, Andrea Gleiniger, Susanne Schumacher, Prestel Verlag, München u.a 1999