Portrait - Torsten Schöbel M.A.
 
   
Biografie
Arbeitsschwerpunkte (Module)



Biografie:

Torsten Schöbel, M.A./Art in Context, ist seit 2008 Lehrkraft für besondere Aufgaben im Studiengang Europäische Medienwissenschaft. Torsten Schöbel war von 2003 bis 2008 Künstlerischer Mitarbeiter im Fachgebiet Bildende Kunst / Intermediäre künstlerische Praxis an der Technischen Universität Berlin und von 2001 bis 2012 Lehrbeauftragter am Institut für Kunst im Kontext an der Universität der Künste Berlin. 2007 und 2009 Gastprofessur für Medienkunst an der Universität der Künste Berlin im Chinesisch-Deutschen Masterstudiengang Bildende Kunst an der China Academy of Art in Hangzhou. Torsten Schöbel studierte Kunst an der Kunstuniversität Linz, der Accademia di Belle Arti Bologna und an der Universität der Künste Berlin. Während seines Studiums war er Referent in der Österreichischen Hochschülerschaft und im Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA), zudem war er bei Interflugs (KünstlerInnengespräche, heute Lecture Series) an der Universität der Künste Berlin tätig und mehrere Jahre Tutor mit Lehraufgaben im Fachgebiet Plastisches Gestalten an der TU Berlin. 1995 Leistungsstipendium der Republik Österreich, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur. Er absolvierte wissenschaftliche Fernstudien in den Fachgebieten Anthropologie, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Moderne Kunst und Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Vor dem Studium abgeschlossene Ausbildung als Steinmetz/Steinbildhauer.


nach oben


Arbeitsschwerpunkte (Module):

  • Technische und gestalterische Grundlagen digitaler Medien (Bachelor)
  • Konzepte und Formen der Mediengestaltung (Bachelor)
  • Intermediale Projekte (Bachelor)
  • Intermediale Gestaltung (Master)


nach oben